Delegation schrittweise lernen mit Delegation Poker

Zum ersten mal in Kontakt gekommen sind wir mit Delegation Poker 2016 als Teilnehmer in einem Workshop. Damals standen wir vor der Herausforderung schrittweise Aufgaben von der Führungen an das Team zu übergeben. Etwas das wir damals noch gemeinsam lernen mussten.

Übrigens erscheint uns Delegation als Begriff inzwischen etwas unpassend. Oder wie nennt ihr Delegation im Pull Prinzip? Wenn ihr eine Antwort habt, dann hinterlasst uns gerne einen Kommentar.  

Beim ersten Kennenlernen fanden wir die Methode sofort interessant. Wie es manchmal so ist mit Workshop-Inhalten, nicht immer kommen sie sofort danach zum Einsatz. Manchmal ist die Zeit einfach noch nicht reif oder es braucht ein Stück eigene persönliche Entwicklung, um zu erkennen, das etwas was man grade vor sich hat, genau das ist, was man braucht.

 

Ein Werkzeug zum Delegation Lernen – gemeinsam mit Team & Chef

Delegation Poker war für uns eines dieser Tools. Wir haben es kennengelernt und dann erst einmal zur Seite gelegt. Inzwischen ist es ein fester Bestandteil unseres Werkzeugkastens geworden. Wir verwenden es, um Teams eine Möglichkeit in die Hand zu geben Delegation zu reflektieren und zu lernen. Denn Delegation ist nicht nur EINS oder NULL sondern geht auch schrittweise.

Die Anleitung zum selber Pokern sowie das Material zum Kaufen oder selber basteln findet ihr auf der Management 3.0 Seite von Jürgen Appelo. Wir verwenden Delegation Poker unter anderem in unseren Team Trainings.



15 Menschen hat das inspiriert

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.